Lyrik online (1)

•Oktober 30, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Gerade erst hatte sich Stefan Niggemeier gewohnt genial mit der prosaischen Präsentation nächtlicher Nachrichten im ZDF sowie übergeigten Überschriften bei Spiegel online beschäftigt. Wenn er gewusst hätte, dass er das alles auch auf einen Schlag hätte haben können…

Advertisements

Besser gut geklaut zitiert als schlecht erfunden (1)

•Oktober 26, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Selbstzitate auf Magazincovers sind ja keine Seltenheit. Trotzdem möchte ich angesichts des morgigen Spiegel-Titels nochmal an den vom 18. Februar 2002 erinnern. Was wohl auch der Spiegel möchte.

Spiegeltitel

Dramatische Entwicklung in der P-Frage

•Oktober 25, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Bislang hieß es ja in der Presse, dass die Bundespräsidentenwahl nächstes Jahr zwischen Herrn Köhler, Frau Schwan und Herrn Sodann entschieden würde. Wobei fürs Entscheiden die Bundesversammlung zuständig ist. Würde man dagegen das Volk befragen, so gäbe es zwei völlig andere Kandidaten, wie der Bayernkurier, die Parteizeitung der CSU, unter Verweis auf Forsa herausgefunden hat.

bayern

bayern

Medienabgabenerweiterung beschlossen

•Oktober 24, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Nachdem künftig alle Webseiten und im Web veröffentlichte Dokumente in der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) gespeichert werden sollen, hat das Bundeskabinett auf Initiative von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble schon die nächste Erweiterung durchgewunken. Ab dem 1. Januar 2010 tritt die Medienabgabeverordnung II in Kraft, mit der auch nicht veröffentlichte Dokumente und Medien, wie Tagebücher, Notizblöcke, Einkaufszettel, private Word- und Exceldateien sowie sämtliche mit Digitalkameras erstellten Fotografien bei der DNB abzuliefern sind. Für noch mit analoger Kameratechnik erstellte Fotos gilt eine Übergangsregelung bis zum 31. Juni 2010, dann sind auch diese zu digitalisieren und bei der DNB abzuliefern. Schäuble sprach von einer notwendigen, aber ausgewogenen Maßnahme zur Bekämfung der internationalen Terrorismus und zur Verteidigung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung.

eine neue Wirtschaftsordnung

•Oktober 15, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Frau Merkel will eine neue Wirtschaftsordnung. Und erhält dafür viel Lob. Andere, die so etwas früher schon mal gefordert haben, haben dagegen verdeckten Besuch vom Verfassungsschutz bekommen. Komische Welt. Komisches Deutschland.